Herrenuhren von Discount bis Luxus

Mai 21st, 2009 · No Comments

So wie es Männer von attraktiv bis weniger ansehnlich gibt, von dick bis dünn, von groß bis klein, so gibt es auch Herrenuhren in allen möglichen Ausstattungen, Preislagen und Modellen. Passend zur Jogginghose bis hin zum Designer Anzug, geeignet für Kneipentouren bis zum Freeclimbing Abenteuer, erhältlich für Menschen aus dem Hartz IV Programm bis hin zum Großverdiener.

Discount Herrenuhren sind vor allem eines: billig. Man kann sie im Supermarkt, im Wühltisch im Kaufhaus, aber auch im Online Versteigerungsmarkt finden – für wenige Euro, mit wenig Schick und wenigen Funktionen zeigen sie eigentlich nichts anderes als die halbwegs genaue Uhrzeit an.

Die nächste Preisklasse der Herrenuhren ist immer noch ziemlich günstig, sieht aber schon etwas besser aus. Lange Haltbarkeit oder besondere Funktionen vermisst man auch hier meistens. Will man Qualität und Haltbarkeit kaufen, muss man schon in die etwas höheren Preisklassen blicken. Zwischen 50 und 200 Euro liegen die meistverkauften Herrenuhren. Je nach Hersteller kann man hier durchaus gute Qualität, annehmbare Optik und vor allem einige zusätzliche Funktionen erwarten. Die Datumsanzeige, eine Stoppuhr und vielleicht sogar eine Weckfunktion sind hier durchaus im größten Teil des Sortiments, zum Beispiel eines Online Shops für Herrenuhren, zu bekommen.

Nach oben sind sowohl in Verarbeitung, Material und Technik – und damit auch im Preis – keine Grenzen gesetzt. Chronographen, Herrenuhren aus Gold und mit echten Diamanten besetzt oder Designer Herrenuhren aus dem neuesten Katalog wollen sich natürlich bezahlen lassen, und sind somit meist nur für die besser verdienenden Männer erschwinglich, es sei denn, man spart eine Zeit lang.